Tag Archives: Gender

Aufgefischt: Masern, LeFloid, Putin, Gender, Shades of Grey, Panzer und all about Samsung

Bei einem Roman sei der erste Satz entscheidend, sagt man. Wenn der Schreiberling das geschafft hat, ist er über den Berg – sagt man. Geschafft! Dann kann ich jetzt loslegen mit den Links, die ich heute aufgefischt habe. Da war als erstes der „Christian Buggischs Blog“ mit dem sehr lesenswerten Artikel „Das Impfen und das […]

Wie frau Sex-Toys bastelt oder vom Kommen und Gehen

Ach was habe ich nicht alles gelesen; am heiligen Abend und am ersten Weihnachtsfeiertag. Man hat ja Zeit im Überfluss. Und manchmal weiß man gar nicht wohin mit dieser (freien) Zeit. Stapeln lässt sie sich nicht – die Zeit. Und lagern deshalb auch nicht. Mit der Zeit ist es wie mit Strom: Er bringt eine […]

Boing, Doing – Doing Gender

Erst neulich hatte ich das mehr als unzweifelhafte Vergnügen, einen Artikel von Harald Martenstein in der „Zeit“ lesen zu dürfen. Der Artikel trug den vielversprechenden Titel „Über die erstaunlichen Tischsitten der Schwaben“. Ein schöner und nahrhafter Artikel. Ich habe ihn zweimal gelesen. Und heute nochmal. Nachdem ich den anderen, den neuen Artikel von H. Martenstein gelesen […]

Sittin‘ in the La La

Gendermäßig sind die skandinavischen Länder schon lange Spitzenreiter. Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland … und wie sie alle heißen. Wie groß der Gender-Vorsprung (Achtung, Kopf einziehen, Verletzungsgefahr) zum Beispiel in Schweden, dem Land der Schären und der blonden Schwedinnen ist, sieht man an „hen„. Das ist ein neues, zusätzliches Personalpronomen, das es Menschen in Schweden ermöglicht, […]

Gender: Humboldt Uni, doktrinäre Auswüchse und wie der Norweger Harald Eia die Gender-Theorie zerlegte

Es würde mir inzwischen echt etwas fehlen, wenn ich nicht täglich „lustiges“ aus der sogenannten Genderforschung in den Online-Medien lesen könnte. Aber noch herrscht kein Mangel. Oder um es mal so zu formulieren: „Gender – immer eine gute Suppe“. In der „Welt“ erschien gestern ein Artikel mit dem Titel „Wie der Genderwahn deutsche Studenten tyrannisiert“ […]

Genderliches: Sag Profx. zu mir, mein(x) Liebx

Eine Professorin für Gender-Studies und Sprachanalyse an der Humboldt Universität in Berlin möchte geschlechtsneutral angesprochen werden. Sie fühle sich weder als Frau noch als Mann. Deshalb hat das Professor einen Vorschlag erarbeitet: Sie möchte in E-Mails nur noch mit „Sehr geehrtx Profx. …“ angesprochen werden (zum Artikel in der FAZ). Das finde ich verwunderlich. Denn […]

Neues vom Gender: Binnen-I und schlechtere Noten

Die Kronen Zeitung (A) vermeldet das endgültige Aus für das feministische Binnen-I. Das Normungsinstitut „Austrian Standards“ wird den geschlechtersensiblen Umgang mit Sprache“ auch künftig nicht per ÖNORM regeln.Es sei kein Konsens erzielbar, erklärte Institutsdirektorin Elisabeth Stampfl-Blaha in einem Interview. Namhafte Experten hatten in einem offenen Brief  die Rückkehr zur Normalität gefordert. Ebenso hatten zahlreiche prominente Frauen für die Beibehaltung der bisherigen […]

Von Hymnen und Hymen

Oder wie Feminist*innen eine Hymne entjungferten … Es gibt so Tage, da reibe ich mir verwundert die Augen und denke mir: „Warum? Auch du mein Sohn Brutus?“  Aber ich bin selber schuld. Wieso musste ich das auch tun? Welcher Trieb, welcher innere Zwang brachte mich dazu, zu tun was ich getan habe? Des Menschen Seele […]

Gesinnungsterror an der Humboldt-Universität

Manchmal genügt ein Link. Gesinnungsterror an der Humboldt-Universität.