Merle Haggard – Okie from Muskogee

Empfehlung: Am besten vor dem Lesen des nachfolgenden Textes das Video starten. So ist garantiert, dass gleich die richtige Stimmung aufkommt.

Rivva -Einerseits finde ich es ganz spannend zu sehen was gerade im Netz „heiß“ diskutiert wird. Andererseits komme ich immer mehr zu der Überzeugung, dass es mich in weiten Teilen gar nicht interessiert, was dort diskutiert wird. Das ist natürlich schade – für mich. Wenn allerdings viele so denken würden wie ich, wäre es auch schade für andere. Aber das wird nicht passieren. Im Gegenteil.

Es lies sich nicht vermeiden, dass ich bei meinem heutigen Walk durch die Rivva-Allee auch auf den Artikel „Deutschland braucht keine Super-Feministin“ (zum Artikel) auf „ZEIT ONLINE“ stieß, bzw. gestoßen bin. Ich las dann den Artikel. Beide Seiten. Bis zum bitteren Ende. Ja … kann man ja machen.

Jetzt ist es nicht so, dass ich „in Feminismus“ nicht interessiert wäre. Schließlich will man als Marsianer wissen, was die auf der Venus gerade so treiben. Aber je mehr ich darüber lese, umso mehr fühle ich mich davon angeödet. Und wenn ich ehrlich bin, ich verstehs nicht. Das mag vielleicht an meiner mangelnden Intelenz liegen. Es mag aber auch daran liegen, dass es nichts zu verstehen gibt. Oder es liegt ganz einfach daran, dass man als Mann (ich meine jetzt das biologische Geschlecht „Mann“) sowieso keinen Draht zu feministischen Themen hat. Das gilt natürlich auch umgekehrt. Vielleicht ist das des Rätsels Lösung: Männer verstehen die Frauen nicht. Und Frauen verstehen die Männer nicht. Ein Missverständnis also. Die komplette Kulturgeschichte ein Missverständnis? Leider wird der akute Feminismus nicht dazu beitragen, dieses Missverständnis aus der Welt zu schaffen. Im Gegenteil.

So werde ich mich in Zukunft lieber weiterhin mit femininen „Themen“ beschäftigen. Da weiß ich, was ich habe.

Nach meinem Spaziergang durch die Rivva-Allee war ich geistig ziemlich erschöpft. Vielleicht rührte die Erschöpfung auch vom vielen Kopfschütteln her – egal. Um mich geistig und körperlich wieder fit zu machen, habe ich mal den Text von „Okie from Muskogee“ (zum Original) durch den Google-Übersetzer gejagt – zu meiner eigenen Belustigung. Ich finde „Okie from Muskogee“ passt zu allem: zu PEGIDA, Feminismus, Winter, Klimawandel, Weihnachten, Ölpreis …

Wie man im Folgenden deutlich lesen kann, ist auch der Google-Übersetzer nicht dafür geeignet, Missverständnisse aus der Welt zu schaffen. Vielleicht ist auch Feminismus ein Produkt irgendeines Google-Übersetzers: einfach falsch übersetzt. Womöglich geht es beim Feminismus in Wahrheit um einen Tauchkurs auf den Malediven. Um Diven geht es allemal. Soviel ist klar.

 

Wir rauchen nicht Marihuana in Muskogee;
Wir lassen unsere Ausflüge auf LSD zu nehmen
Wir haben nicht unser Entwurf Karten brennen auf der Hauptstraße;
Wir mögen Livin ‚Recht und bein‘ frei.

Ich bin stolz, ein Okie von Muskogee sein,
Ein Ort, wo auch Plätze können einen Ball
Wir winken noch Old Glory nach unten in das Gerichtsgebäude,
Und weiß lightnin ist immer noch der größte Nervenkitzel alle

Wir haben nicht eine Partei von lovin ‚zu machen;
Wir mögen Holdin ‚Hände und pitchin‘ woo;
Wir lassen uns die Haare lang wachsen und struppig,
Wie die Hippies in San Francisco.

Und ich bin stolz darauf, ein Okie von Muskogee sein,
Ein Ort, wo auch Plätze können einen Ball zu haben.
Wir winken noch Old Glory nach unten in das Gerichtsgebäude,
Und weiß lightnin ist immer noch der größte Nervenkitzel von allen.

Lederstiefel sind nach wie vor in der Art für männliche Schuhe;
Perlen und Römersandalen nicht gesehen werden.
Fußball ist immer noch der härteste, was auf dem Campus,
Und die Kinder hier noch respektieren die Hochschule Dekan.

Wir winken noch Old Glory nach unten in das Gerichtsgebäude,
In Muskogee, Oklahoma, USA.

In diesem Sinne … fröhliche Weihnachten :-)

  1. Oh ja, Intelenz ist wichtig, wenn man sich ständig mit dem ganzen Generationen-Analysierungs-Bullshit, und/oder dem Frauen-Männer-Geschwurbel-Bullshit beschäftigen will oder muss. Vielleicht sollte man ganz einfach nur Mensch sein, individuell, selbständig denkend, selbst entscheidend, und in einer wirklich oft ziemlich bekloppten Gesellschaft trotzdem glücklich lebend.
    LG von Rosie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s