Ray Davies: Ich sollte wieder mal bloggen …

Ja, ich sollte wieder mal bloggen.

Warum nicht. Leider leide ich mal wieder unter extremer Lustlosigkeit. Da kann man wohl nichts machen. Nee, eigentlich nicht. Themen hätte ich ja genug. Aber halt keine Lust. Obwohl ich gerne schreibe. Einfach so. Schöne Worte aneinanderreihen. Auf Rechtschreibung und Grammatik achten. Alles kein Problem. Aber wo ist das Feuer? Feuer? Jetzt im Sommer braucht man kein Feuer.

Ja ….

Tulpen

Ray Davies, der Chef der Kinks, wurde am Wochenende 70.

Es geht das Gerücht, dass er in einer Bar im Norden von Soho feierte … wo man Champagner trinkt, der wie Cherry Cola schmeckt. Rosie  Rooke aus Muswell Hill war auch dabei. Sie trug ihren Sonntagshut. Raymond Douglas Davies(70) war mächtig beeindruckt – trotz Rosie’s blutunterlaufener Augen. Man brachte einen Toast aus auf den Tod eines Clowns … proforma. Ein Blanko-Toast. Gibt es eine Statistik über das Sterben der Clowns? Nein? Warum nicht? Es gibt für … genau.

Ein Groupie war auch mit von der Party. Die hieß Rosa oder so … und tanzte mit einem Dandy auf dem Tisch in der Bar im Norden von Soko … Go Go Go. Nackt! Aber halt, ich bin falsch. Ganz falsch. Tz …

Natürlich waren auch einige „erklärte“  Mode-Freaks mit von der Party. Und erzählten lautstark von ihrem Problem mit einer Party-Line. Immer dieses Dazwischen-Gequatsche. Furchtbar. Ruhe!!! Setz dich Plastic-Man.

Und Arthur … natürlich Sir Arthur war gekommen. Hatte sein Paradies, sein Shangri-La, verlassen. Um teilzunehmen. Um mit von der Party zu sein. Einfach wieder mal unter die Leute gehen. Arthur … ach ja.

Arthur hatte dann ein Problem. Weil Lola (die Herr mit der dunklen, dunklen Stimme) sich auf seinen Schoss setzte und nach Sex gierte … You Really Got Me … All Day And All Of The Night … I’m Tired Of Waiting. Endlich. Schuss. Kriminal-Tango. Ein Kuss, ein Schrei … es war Karl May … Sitting on My Sofa.

Auch Queen Victoria hatte für diese Nacht Freigang. War beurlaubt von ihrem Job im Wachs-Figuren-Kabinett der Madame T. Und wurde mit frenetischem Jubel und Gegröle begrüßt: „Land of hope and gloria, land of my Victoria …ha ha ha“.

Naja, was solls. Party vorbei, Ray Davies(70) wurde 70.

Ich werde mich noch heute Nacht aufmachen zu einem fernen Strand und dort leben wie ein Affenmensch. Hier wird es mir langsam zu ungemütlich … zu viele beknackte Politiker, Hunger, Überbevölkerung, Inflation.  Die Luftverschmutzung vernebelt meine Augen. Nicht mal Jane sehe ich mehr. Wo ist Jane??? Fragen Sie Marlow.

Tequilla_Sunrise

Diesen Blog-Post mag man für beknackt halten – wenn man kein Insider ist. Gerne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s