Dröge

Zirkus Artisten Luft Akrobatik
By Usien (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)%5D, via Wikimedia Commons
Nettes Wort: Dröge. Oder? Also ich find’s geil. Weitaus weniger geil war das Fernsehprogramm heute Abend. Das war nur dröge. Müssen Wahlsendungen immer so langweilig sein? Ja, sie müssen. Sonst wären es keine Wahlsendungen.

Die Alternative zu den Öffentlich-rechtlichen, die Privaten, die kommen mir nicht in die Tüte. Oder nur ganz selten. Und dann auch nur in kleinen Dosen.

Soso, die Grünen haben also verloren. Punkte. Und die Gelben sind ganz raus. Minus Punkte. Was habe ich da gehört? Über neuzig Abgeordnete werden arbeitslos? Schlimm, schlimm … so auf den ersten Blick. Aber es gibt ein Netz. Ein Auffangnetz. Speziell für ehemalige Abgeordnete. So eine Art Hängematte. Reichlich dimensioniert. Damit er auch Platz hat – der Abgeordnete. Und er darf ja auch weiterhin Politik machen. Zwar keine große Politik mehr … aber immerhin. Schließlich muss er in Übung bleiben. Die nächste Wahl kommt bestimmt.

Eine Hängematte fehlt mir übrigens noch in meinem Garten. Nächstes Jahr vielleicht. Oder in 4 Jahren. Wer weiß.

3 Antworten auf “Dröge”

  1. Hätteste lieber meine Geschichten gelesen.Mit diesen gewohnten Darstellern hast Du wirklich eine unterhaltsame Sendung erwartet? War vielleicht doch was mit dem Käse? Oder hat Dich diesmal vielleicht der Rotwein ermüdet und Du bist deshalb bei den interessantesten Stellen einfach weggedruselt?
    Paß bloß auf auf Dich. Kommst Du in die gefährlichen Jahre? Berg und so?

    1. Ich weiß nicht, was du mit „gefährliche Jahre“ meinst. Und wenn ich es wüßte – ich hätte sie schon hinter mir.
      Und die Berg – die ist mir zu flach. Musikalisch natürlich.
      Ich habe nix gegen Schlager. Mit dem Mann im Mond von Gus Backus bin ich aufgewachsen. Und das Medium Terzett mit „Ein Loch ist im Eimer“ wird mir ewig in Erinnerung bleiben. Ganz zu schweigen von Nana Mouskuri … oder so ähnlich :-)

      1. Wir könnten ja dann einen Rentnerclub gründen. „Da sprach der alte Häuptling der Indianer…“
        oder: „Brennend heißer Wüstensand…“
        „Kreuzberger Näxhte sind lang…!“ Das kannste aber glauben! :-D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s