12 Euro ärmer, dafür schöner

Es war an der Zeit. Es war höchste Zeit. Aber als sparsamer Mensch gehe ich nur alle 6 Wochen zum Friseur. Ich finde es  spannend, wie sich meine Frisur im Laufe dieser 6 Wochen „entwickelt“. Gottseidank habe ich noch immer volles Haar. Nur die Farbe … die hat schwer nachgelassen. Deshalb hatte ich irgendwann vor Jahren die Wahnsinns-Idee: Färben!

Eine Zeit lang hat es gut funktioniert. Bis es mir dann zu blöd wurde. Zuviel Aufwand. Und die Kosten sind auch nicht ohne. Selbst wenn man selber färbt.

Inzwischen habe ich mich dran gewöhnt. Und grau ist schließlich auch eine Farbe.

Ja also … Friseur … heute Morgen. Bin sofort dran gekommen. Die Chefin persönlich hat mich unter ihre Fittiche genommen.  Ein angenehmes Gefühl übrigens. Fast schon erotisch. Ich und die Chefin allein im Herren-Abteil.

Wir wechselten Worte. Erstaunlich viele Worte. Das liegt am Alter. An meinem Alter und am Alter der Chefin. Allzu groß dürfte die Differenz nicht sein.

Ja, es war ein angenehmes Gespräch. Ich glaube, ich werde jetzt öfter zum Friseur gehen. Oder auch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: