Was bleibt ist Müll

Summer breeze 2005 173 the vision bleak

Nachdem an der Höschen-Front  vorübergehend Ruhe eingekehrt ist und auch keine weiteren Nacktfotos von Tina Andrea Berg aufgetaucht sind, möchte ich mich heute endlich einmal einem überaus wichtigen Thema widmen: Dem Müll.

Natürlich geht es nicht um einen x-beliebigen Müll. Nein, es geht um den Müll von Summer Breeze. Geneigter Leser, sie wissen nicht was Summer Breeze ist? Nun, die „Sommer Brise“ ist ein Metal-Festival, das seit einigen Jahren regelmäßig ab Mitte August die Region Mittelfranken erschüttert. Mit jährlich steigenden Besucherzahlen. Vom 14. – 16. August 2013 spielten 93 Bands vor etwa 35.000 Besuchern, die das Festival-Gelände in unmittelbarer Nähe des Städtchen Dinkelsbühl geradezu überrollten.

Und nachdem alle 93 Bands gespielt hatten und die Festivalbesucher wieder abgereist waren, blieb, was bei Veranstaltungen dieser Größenordnung immer bleibt: Der Müll. Etwa 120 – 140 Tonnen Müll blieben zurück. Ganz schön viel, könnte man meinen. Aber laut Statistischem Bundesamt produziert jeder Deutsche pro Tag etwa 1 Kilogramm Müll. Also kein Grund sich aufzuregen, alles im grünen Bereich.

Das Festival in Wacken hatte 2013 etwa 85.000 Besucher. Da kann man sich ungefähr ausrechnen , was da so an Müll zusammen kam.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s