Brüderle ist schuld

Schwarzer Wollschweber Bombylius ater (Alice Chodura)Wenn es Brüderle nicht gäbe und seine „Schande“, dann gäbe es dieses Buch nicht. Die Frontfrauen des deutschen Feminismus, Alice Schwarzer und Ursula von … (?) schreiben gegen Sexismus. Ja, warum nicht. Irgendwas muss man ja schreiben. Aber kann man mit Sexismus Kohle machen? Oder besser: Darf man jetzt schon mit dieser angeblichen Debatte über Sexismus, Kohle machen? Ich finde das unsensibel. Kommt noch hinzu, dass die meisten Aufsätze zum Thema Sexismus in diesem Buch schon an anderer Stelle erschienen sind. Bei „Emma“ zum Bleistift. Aber so ist das: Erst ein Twitter-Aufschrei. Dann ein Fernseh-Aufschrei. Immer dabei die Print-Medien natürlich. Und jetzt das Buch zum Aufschrei. Was mir jetzt noch fehlt, ist eine Biografie von Anne Wizorek und den anderen Aufschrei-Begründerinnen. Dabei ist das Thema Sexismus doch so tot wie das berühmte Pferd, das man nicht treten soll. Aber jedem seine Filter-Bubble. Schönes Wort, ne? Filter-Bubble. Was dat alljet so gibbet.

Aber Geld verdienen ist ja generell nichts schlechtes. Obwohl es die von der Leyen ja nun wirklich nicht nötig hätte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s