Da sag ich mal Danke :-)

100 Canciones

Am Boden ist es kalt und trüb, der Blick nach oben ist wolkenverhängen.

Mit Donner durchbricht die Maschiene die Wolkendecke. Darüber zieht sie ihre Bahn durch den blauen Himmel und hinterläßt ein weißes Band. Über die flauschige Ebene führt ein Pfad aus Watte in eine unbestimmte Ferne.

Durch schroffe Täler taucht die Maschine zurück ins Trübe.

Am Abend bleiben die Lichter der Stadt zurück wie verlöschende Glut, bis blinde Dunkelheit die Welt unten verschluckt.

Für mich ist die Version von Nazareth die richtige Interpretation, auch wenn das Original eigentlich von Joni Mitchell kommt.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s