Die Weltbank, das Klima und Ich

Doha
Doha (Katar)
(Quelle: Wikipedia)

Ach ja, da fällt mir gerade ein, ab Montag, 26.11.2012, ist ja wieder Klimakonferenz. Wie jedes Jahr. Diesmal in Doha … Oha.  Doha ist die Hauptstadt von Katar … Gesundheit. Katar ist eine Halbinsel im persischen Golf und hat mit Eingemeindungen etwa 725.000 Einwohner. Wäre Katar eine ganze Insel, dann … Egal.

Draufgekommen (auf die Klimakonferenz) bin ich durch einen Artikel im offiziellen Mitteilungsblatt der Region Mittelfranken – der Fränkischen Landeszeitung (FLZ). In dem Artikel den ich meine, drohte die Weltbank mit 4 Grad Temperatur-Erhöhung. Wenn wir nicht brav sind.

Soso, dachte ich in meinem Sinn, jetzt hat die Weltbank also auch das Klima im Angebot. Was mich dann stutzig machte, war der Hinweis auf die Seite 4. Da gab es dann so richtig viele, neue Infos zum Thema Klimawandel. Aber so richtig. Fast eine ganze Seite voll.

Da kann doch was nicht stimmen, dachte ich. Immer wenn die FLZ so viel Klima im Angebot hat, ist was faul. Das weiß ich aus Erfahrung. Tja und dann fiel es mir siedigheiß ein: Klar Mann, ist doch November, ist doch UN-Klimakonferenz.

Und dieses Jahr also in Doha … Oha. Auf Katar … Gesundheit.
Den Symbol-Charakter dieser Location muss man sich ja auf der Zunge zergehen lassen. Katar … Gesundheit … ist öde, dürr und trocken. Und es regnet so gut wie gar nicht. Also genau so, wie es bei uns in Europa demnächst auch sein wird. Wenn wir nicht brav sind.

Letztes Jahr war die UN-Klimakonferenz ja in Durban. Das Jahr davor in Cancun. Auch auf Bali waren sie schon – die Klimawandler. Und es werden jedes Jahr mehr. Also mehr Klimawandler. Über 20.000 Klimawandler. Und die kommen alle zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Ich frage mich, wo die unterkommen sollen in Doha … Oha … auf Katar … Gesundheit?  Im Beduinen-Zelt nehme ich an. Aber es soll dort auch sehr schöne Hotels geben. Wer das alles zahlt? Na die Frage erübrigt sich ja wohl.

In Montreal im Jahre 2005, tanzten und sangen übrigens argentienische Frauen für das Klima. Im Beiprogramm. Ja, warum nicht. Tanzen und singen für das Klima. Ist ja auch eine trockene Materie, das Klima. Da braucht man als Klimawandler schon mal Abwechslung.

Woher weiß eigentlich die Weltbank, dass es demnächst 4 Grad wärmer wird? Nun, des Rätsels Lösung heißt: Studie. Und die wurde beim Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, kurz PIK, in Auftrag gegeben. Wie nennt man das? Gegenfinanzierung oder so ähnlich. Oder Leben und leben lassen.

Im PIK sitzt übrigens auch Deutschlands oberster Klimawandler – wenn er grad da ist – Stephan Rahmstorf. Bekannt für seine robuste Art (nett gesagt), mit der er die Kritiker des Klimawandels angeht.

Was sich in Deutschland noch nicht so richtig herumgesprochen hat: Seit 1999 gibt es gar keine Klimaerwärmung mehr. Sie stagniert, die Erwärmung.  Soso, aha …

Na, dann wünsch‘ ich viel Spaß in Doha … Oha … und jetzt muss ich niesen … Hatschi … Gesundheit.

Ironie des Schicksals: Die Erderwärmung stockt – Schuld ist die Sonne
http://www.spiegel.de/spiegel/a-661308.html

http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-weltbank-warnt-vor-erwaermung-um-vier-grad-a-867997.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s